Die Doping-Affäre im Springreiten zieht immer weitere Kreise. Neben der positiven Probe bei Christian Ahlmanns "Cöster" sowie der unangemeldeten Medikation bei Marco Kutschers "Cornet Obolensky" soll es bei Olympia 2008 zumindest eine weitere unangemeldete Medikation bei einem Pferd eines deutschen Reiters gegeben haben, berichtet "Der Spiegel".

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) bestätigte den Fall.

"Wir haben dazu Stellungnahmen eingefordert, die der Spring-Ausschuss auswerten wird", gab FN-Sprecher Dennis Peiler bekannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel