In der Doping-Affäre vom olympischen Reitturnier in Hongkong 2008 hat der Springausschuss der Deutsche Reiterliche Vereinigung FN seine Reiter entlastet.

Ludger Beerbaum und Marco Kutscher behalten ihre Kader-Mitgliedschaft. Der Weltverband FEI (Fédération Équestre Internationale) ermittelt aber weiterhin.

Gegen Christian Ahlmann, wegen eines anderen Doping-Falles ohnehin für zwei Jahre aus allen Kadern gestrichen, wurden weitere Ermittlungen vorerst eingestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel