Christoph Koschel hat zum ersten Mal in seiner Karriere das Deutsche Dressurderby in Hamburg gewonnen. Der 33-Jährige erzielte bei der 49. Austragung der traditionellen Prüfung mit "Neolit" im Dreikampf mit Pferdewechsel.

Zweite wurde Alexandra Bimschas mit "Daquino" vor Jochen Vetters mit "Fanano".

"Ich bin selbst überrascht. Als ich heute aufgestanden bin, habe ich vielleicht ans Windelnwechseln bei meinen Söhnen gedacht, aber auf keinen Fall an den Sieg im Derby", sagte Koschel, Vater von Niklas (3) und Philipp (acht Monate).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel