Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat sich bei den deutschen Reitmeisterschaften in Balve den Titel im Grand Prix Special gesichert.

Die Doppel-Weltmeisterin aus Rheinberg kam mit ihrem Wallach Warum nicht nach einer starken Vorstellung auf 78,917 Prozentpunkte und holte sich ihren insgesamt neunten Titel beim nationalen Championat.

Hinter Werth belegte Matthias Alexander Rath auf Sterntaler mit 76,208 Prozent den zweiten Rang, Team-Olympiasiegerin Ulla Salzgeber wurde mit Herzruf's Erbe (75,208) Dritte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel