Beim Sieg der Amerikanerin Ashley Bond im Europa-Preis des CHIO in Aachen sind die Deutschen leer ausgegangen. Bester Vertreter der Gastgeber war Carsten-Otto Nagel mit Hengst Lex Lugar als Siebter.

Hinter Bond, die für ihren Sieg 19.800 Euro kassierte, kamen die Französin Penelope Leprevost mit Hengst Carthago und Weltmeister Jos Lansink aus Belgien mit Hengst Spender auf die Plätze zwei und drei.

"Wir waren heute zu langsam, aber das Ergebnis war nicht schlecht. Immerhin hatten wir vier Paare im Stechen", sagte Bundestrainer Otto Becker.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel