Ohne die suspendierte Isabell Werth haben die deutschen Dressurreiter beim CHIO in Aachen einen ersten Rückschlag erlitten.

Matthias Alexander Rath, Ulla Salzgeber, Heike Kemmer und Ellen Schulten-Baumer kamen im Nationenpreis mit 210,213 Punkten nur auf den zweiten Rang.

Der Sieg ging an die Mannschaft aus den Niederlanden. Das Team um die dreimalige Olympiasiegerin Anky van Grunsven kam auf 212,256 Punkte, Großbritannien wurde Dritter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel