Der US-Amerikaner Steffen Peters bleibt beim CHIO in Aachen der gefeierte Dressurreiter.

Der 44-Jährige gewann nach seinem Triumph im Grand Prix auch im Special und gilt nun für die Kür zum Abschluss am Sonntag zu den Mitfavoriten.

Der in Deutschland aufgewachsene Peters kam mit seinem elf Jahre alten Wallach Ravel auf 76,917 Prozentpunkte und feierte nach dem Gewinn des Weltcup-Finals im April einen weiteren Erfolg.

Als beste Deutsche belegte die zweimalige Team-Olympiasiegerin Heike Kemmer (Winsen/73,792) mit Bonaparte den vierten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel