Der Ire Denis Lynch hat beim CHIO den mit 350.000 Euro dotierten Großen Preis von Aachen gewonnen.

Der Springreiter absolvierte mit seinem Wallach "Lantinus" in 55,26 Sekunden den schnellsten Nullfehlerritt im Stechen des Klassikers und kassierte eine Siegprämie von 115.000 Euro.

Vor 40.000 Zuschauern in der Aachener Soers kam die Australierin Edwina Alexander mit "Itot du Chateau" in 56,34 Sekunden ohne Fehler auf Platz zwei. Dritter wurde Marcus Ehning, der sich im Stechen mit "Küchengirl" (55,12) einen Abwurf erlaubte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel