Joseph "Jos" Verbeeck (52), einer der besten Trabrennfahrer der Welt, macht am Sonntag einen seiner seltenen Abstecher nach Deutschland.

Auf der Rennbahn in München-Daglfing steuert der belgische "Hexenmeister" im mit 30.000 Euro dotierten "Criterium der Vierjährigen" über die Meile Galea, die einzige Stute im Neuner-Feld.

Die Zweite aus dem Stuten-Derby des vergangenen Jahres gilt als Favoritin. Schon im St. Leger 2008 in Gelsenkirchen triumphierte sie gegen die gesamte männliche Konkurrenz und bezwang unter anderem Derby-Sieger Nu Pagadi.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel