Ausgerechnet an ihrem 40. Geburtstag muss sich die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth gegenüber dem Weltverband FEI für die positive Doping-Probe bei ihrem Wallach "Whisper" verantworten. Die FEI hat die Anhörung für den 21. Juli terminiert, bestätigt Werth auf ihrer Homepage.

Werth bedankt sich bei der Gelegenheit für die Unterstützung nach Bekanntwerden des Falles am 24. Juni.

"Danke all denjenigen, die trotz des gegen mich gerichteten Dopingvorwurfs an meiner Integrität nicht zweifeln und die mir glauben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel