Das deutsche Springreiterquartett hat beim Nationenpreis im schwedischen Falsterbo nur den achten Rang belegt.

Marco Kutscher, der deutsche Meister Philipp Weishaupt, Alois Pollmann-Schweckhorst und Thomas Mühlbauer kamen nach zwei Umläufen auf 29 Strafpunkte.

Den Sieg im Nationenpreis holte sich die irische Equipe um den Sieger des Großen Preises von Aachen, Denis Lynch, mit neun Strafpunkten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel