Gilbert Böckmann gewann bei der 3. Etappe der Riders Tour den mit 100.000 Euro dotierten Großen Preis von Münster gewonnen und sprang damit an die Spitze in der Gesamtwertung der 6 Stationen umfassenden Serie.

Böckmann blieb mit der neun Jahre alten Stute "No Father's Girl" in 40,04 Sek. ohne Fehler im 2. Umlauf der schweren Prüfung und strich ein neues Auto als Prämie ein.

Die Führung in der Gesamtwertung muss sich Böckmann mit dem Weltranglisten-Ersten Marcus Ehning teilen, der nach Rang 4 mit "Sandro Boy" ebenfall 33 Punkte hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel