Die deutschen Springreiter sind mit einem mäßigen Ergebnis in die EM gestartet. Nach dem Zeitspringen belegt das Team von Bundestrainer Otto Becker (7,75 Strafpunkte) nur Rang sechs, es führt die Schweiz (3,66) vor den Niederlanden (3,96).

Zum Auftakt blieben nur Marcus Ehning mit Plot Blue und Carsten-Otto Nagel mit Corradina ohne Abwurf.

In der Einzelwertung liegt Nagel (71,59) als bester Deutscher auf Rang 13. Es führt Pius Schwizer (Schweiz) mit Ulysse (68,31). Am Freitag wird das Programm mit dem Nationenpreis in zwei Runden fortgesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel