Dressur-Olympiasiegerin Ann Kathrin Linsenhoff steht nicht für das Amt des Präsidenten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zur Verfügung.

"Sie hat sich nie ins Spiel gebracht und möchte jetzt klarstellen, dass sie kein Interesse an dem Amt hat", bestätigte ihr Ehemann Klaus-Martin Rath.

Rath und seine Ehefrau Linsenhoff gehören zu einer Gruppe um den Sportausschuss-Vorsitzenden Peter Danckert, die in den letzten Tagen die Spitze der FN wegen der anhaltenden Doping-Debatte kritisiert hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel