Paul Schockemöhle hat im Streit der Funktionäre um die Aufarbeitung möglicher Doping-Praktiken bei Olympia 2008 den Sportausschusssitzenden Peter Danckert kritisiert.

"Er hätte zunächst häufiger das Gespräch mit der Verbandsspitze suchen sollen, bevor er sich so weit aus dem Fenster lehnt", sagte der mehrfache Europameister.

Danckert hatte die Führungsriege der FN hart attackiert. Er drohte an, personelle Veränderungen erzwingen zu wollen, falls das Verbandspräsidium keine "klaren Reaktionen" auf die Doping-Gerüchte zeigen würde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel