Mit der Einführung von Trainingskontrollen und Stallbüchern soll der Anti-Doping-Kampf im internationalen Reitsport verschärft werden.

Zudem sollen zu sämtlichen Doping-Tests in Zukunft Protokolle erstellt werden, um Streitfälle über formale Fehler innerhalb der Verfahren zu vermeiden. Diese Empfehlungen sprach die Ethik-Kommission des Reiter-Weltverband FEI gegenüber dem eigenen Verband aus.

Die Kommission regte zudem an, in Zukunft vor allem auch die Tierärzte zu Rechenschaft zu ziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel