Marco Kutscher hat beim internationalen Reitturnier von Paderborn den Sieg im Großen Preis knapp verpasst.

Der Springreiter aus Hörstel belegte mit dem 13 Jahre alten Wallach Cash im Stechen (0 Fehlerpunkte/41,16 Sekunden) den zweiten Platz, durfte sich aber über eine Prämie von 18.000 Euro freuen.

Der Mexikaner Santiago Lambre sicherte sich mit dem acht Jahre alten Hengst Atrap (0/40,97) den Sieg und und kassierte dafür 25.000 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel