Präsident Breido Graf zu Rantzau rechnet fest mit einem Start der fünfmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth bei den Weltmeisterschaften im kommenden Jahr in Kentucky/USA, obwohl die 40-Jährige für ein Jahr aus dem deutschen Elite-Kader ausgeschlossen wird.

"Natürlich gehe ich davon aus, dass sie bei der WM dabei ist. Schließlich ist sie bis dahin wieder voll im Einsatz", sagte Deutschlands erster Reit-Funktionär.

Werth kehrt nach Ablauf ihrer Sperre für Auftritte der Nationalmannschaft im Juni 2010 in den Elite-Kader zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel