Die deutschen Vielseitigkeitsreiter sind auch am zweiten Tag der Europameisterschaften im französischen Fontainebleau in der Erfolgsspur geblieben.

Team-Olympiasiegerin Ingrid Klimke (Münster) erzielte in der Dressur mit ihrem Pferd Abraxxas 39,2 Minuspunkte und rangiert vor dem letzten Dressur-Block punktgleich mit Teamgefährte Frank Ostholt (Warendorf) und Air Jordan auf Rang zwei.

Es führt die Britin Kristina Cook mit Miners Frolic (37,9). Auf Rang vier liegt Einzelreiter Dirk Schrade (Sprockhövel/39,6) mit Gadget de la Gere.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel