Der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum muss sich weiter mit einem Platz im deutschen B-Kader begnügen.

Das gab der Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) bekannt. Für die Einstufung Beerbaums seien allein sportliche Gründe ausschlaggebend, teilte der Verband mit.

"Für den A-Kader wurden die Reiter aus der EM-Mannschaft von Windsor samt Ersatzreiter nominiert. Ludger Beerbaums Pferde haben sich zuletzt gut entwickelt. Ich rechne zum kommenden Jahr fest mit ihm", sagte Bundestrainer Otto Becker.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel