Marcus Ehning aus Borken hat beim Weltcup-Turnier der Springreiter in Oslo Platz zwei im Großen Preis belegt.

Ehning mußte sich im Stechen mit dem Wallach Leconte nur Rolf-Göran Bengtsson auf Casall geschlagen geben. Während der Schwede mit Wohnsitz in Breitenburg 16.500 Euro Preisgeld kassierte, blieben für Ehning immerhin noch 12.000 Euro.

Hinter Europameister Kevin Staut (Frankreich) mit Kraque Boom landeten Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Lavillon und Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cornet Obolensky auf den Plätzen vier und fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel