Springreiter Christian Ahlmann aus Marl hat auf Lorenzo beim CSI in Wien den mit 73.000 Euro dotierten Grand-Prix gewonnen.

Ahlmann blieb im Stechen fehlerfrei und legte mit 37,04 Sekunden die Bestzeit hin. Als Lohn gab es eine Mercedes-Limousine.

Platz zwei ging an die ebenfalls fehlerfreie Neuseeländerin Samantha McIntosh mit Loxley (37,63).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel