Nach dem ins Auge gefassten WM-Boykott hat der deutsche Reiter-Präsident Breido Graf zu Rantzau dem Weltverband FEI und dessen Präsidentin Prinzessin Haya im Streit um die neue Medikationsliste nun auch mit der Gründung eines europäischen Verbandes gedroht.

"Es gibt ja bereits seit September einen Interessensvereinigung von 40 europäischen Verbänden, aber die können wird auch noch intensivieren", sagte der Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel