Ludger Beerbaum hat sich zum vierten Mal zum "Rider of the Year" gekrönt.

Der viermalige Olympiasieger aus Riesenbeck sicherte sich auf Coupe de Coeur mit Platz drei auf der sechsten und letzten Etappe bei den Munich Indoors mit 51 Punkten denkbar knapp den Gesamtsieg in der Riders Tour.

Der bereits 2001, 2002 und 2003 dreimal in Serie erfolgreiche Beerbaum erhielt für seinen neuerlichen Triumph einen VW-Geländewagen im Wert von 60.000 Euro. Zudem erhielt er für seinen dritten Platz noch zusätzlich 12..000 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel