Der deutsche Reitsport rechnet nach monatelangen Verhandlungen mit den öffentlich-rechtlichen Sendern über einen neuen TV-Vertrag mit einem baldigen Abschluss.

"Wir sind guter Dinge. Es ist alles auf einem positiven Weg", sagte Marketing-Chef Georg Ettwich von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und bestätigte einen Bericht der "FAZ".

Der Vertrag mit den öffentlich-rechtlichen Sendern ist für den deutschen Reitsport von großer Bedeutung. Der Kontrakt spülte im vergangenen Jahr rund 800.000 Euro in die Kassen des Verbandes.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel