Für die angedachte Lösung der Doppelspitze für das Amt des Bundestrainers der Springreiter will die Deutsche Reiterliche Vereinigung FN eine klare Aufgabenteilung festlegen.

"Wir wollen kein Modell wie Klinsmann und Löw. Ein Trainer wird sich um die Belange der ersten Garde kümmern, der zweite Mann könnte den B-Kader im Auge haben", stellte FN-Generalsekretär Hanfried Haring klar.

Der bisher allein verantwortliche Kurt Gravemeier wollte nach dem sportlichen Debakel und dem Doping-Skandal bei Olympia seinen Vertrag nicht verlängern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel