Ludger Beerbaum hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet und gehört nach zwei Turniersiegen wieder zum deutschen Championatskader.

Außerhalb des Parcours ist der 46-Jährige ein kritischer Geist geblieben. Das Doping-Problem ist für ihn längst nicht gelöst und könne bald wieder das beherrschende Thema werden.

Der Routinier warnt vor einem Stillstand in der Doping-Debatte. Viele Reiter fordern für ihre Vierbeiner eine Behandlung auch in zeitlicher Nähe zu Wettkämpfen, "sonst könnten die Pferde auch auf der Weide bleiben", so Beerbaum.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel