100.000 Euro für rund 150 Sekunden Galopp: "Kamsin", Sieger beim Deutschen Derby, ist für die höchste Summe, die je ein deutscher Besitzer gezahlt hat, für den mit 4 Millionen Euro dotierten "Prix de l'Arc de Triomphe" nachnominiert worden.

Der Stall Blankenese ließ sich die Startberechtigung des drei Jahre alten Hengstes von Trainer Peter Schiergen die unglaubliche Summe kosten.

"Kamsin" wird am Sonntag im renommiertesten Pferderennen der Welt über 2400 m vom Franzosen Johan Victoire geritten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel