Marcus Ehning hat beim internationalen Reitturnier von Bordeaux den Doppelsieg knapp verpasst.

Der Springreiter aus Borken belegte am Sonntag im Großen Preis mit dem Hengst Sandro Boy nach fehlerfreiem Ritt in 42,13 Sekunden den zweiten Platz.

Es siegte der Franzose Roger-Yves Bost mit Ideal de la Loge in 42,07 Sekunden ohne Fehler. Zuvor hatte Ehning in der Weltcup-Qualifikation mit Leconte einen Sieg gefeiert.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste erlaubte sich mit Leconte zwar einen Abwurf, sorgte in 39,36 Sekunden aber für die beste Zeit. Zweiter wurde der deutsche Meister Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Catoki (4 Fehlerpunkte/39,37).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel