Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth musste sich beim internationalen Reitturnier in Neumünster im Grand Prix einem niederländischen Duo geschlagen geben.

Werth kam mit "Warum" auf 77,915 Punkte und lag damit hinter Europameister Edward Gal auf "Totilas" (82,851) und der EM-Zweiten Adeline Cornelissen mit "Parzival" (80,468).

Am Sonntag wird die Weltcup-Kür ausgetragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel