Der Favorit "Valdino" aus dem Stall von Trainer Uwe Ostmann aus Mülheim/Ruhr gewann auf der Galopprennbahn in Dortmund den St. Leger und damit den letzten Klassiker 2008 im deutschen Turf.

Der dreijährige Hengst im Besitz von Helga Endres war unter Jockey Terry Hellier am Ende zur Quote von 17:10 überlegen vor dem Engländer "Peppertree Lane" und "Court Canibal" aus Frankreich.

Das Rennen war mit 55.000 Euro dotiert und führte über 2800 Meter.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel