Titelverteidigerin Meredith Michaels-Beerbaum hat ihre Teilnahme am Weltcup-Finale der Springreiter vom 14. bis 18. April in Genf abgesagt. Sechs Monate nach der Geburt ihrer Tochter Brianne Victoria fühle sie sich noch nicht fit genug, teilte die gebürtige Kalifornierin mit.

"Ich hatte gehofft, starten zu können. Aber es ist einfach noch zu früh für den Versuch einer Titelverteidigung in einem solchen Topfeld", sagte Michaels-Beerbaum. Im vergangenen Jahr hatte die Amazone das Weltcup-Finale in Las Vegas mit Shutterfly noch für sich entschieden.

Neben Michaels-Beerbaum hatten sich nach der letzten Qualifikation in s'Hertogenbosch noch Marco Kutscher (Hörstel), Markus Ehning (Borken), Ludger Beerbaum und Philipp Weishaupt (beide Riesenbeck) aus dem deutschen Lager für das Finale der weltweit wichtigsten Hallenserie qualifiziert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel