Weltcup-Sieger Marcus Ehning hat zum Auftakt der Global Champions Tour in Valencia mit der Stute Sabrina den zweiten Platz belegt und zeigte sich mit dem Ergebnis äußerst zufrieden.

"In allen drei Runden lief es sehr gut. Mein Pferd hat die gute Form aus der Halle ins Freie mitgenommen", sagte Ehning, der vor drei Wochen zum Abschluss der Hallenrunde das Weltcup-Finale in Genf gewonnen hatte.

Zum Start der gewinnträchtigsten Springsport-Serie verpasste Ehning den Sieg knapp. Mit Sabrina benötigte der Borkener im Stechen der mit 285.000 Euro dotierten Prüfung 45,32 Sekunden für seinen Nullfehlerritt.

Nur der Franzose Timothee Anciaume war mit Lamm de Fetan (45,00 Sekunden) ohne Fehler schneller. Platz drei ging an Weltmeister Jos Lansink (Belgien) mit Valentina van't Heike. Das Paar erlaubte sich einen Abwurf.

Als zweitbester Deutscher belegte Ex-Europameister Marco Kutscher (Hörstel) mit Clintus Platz fünf. Die zweite Runde der Global Champions Tour wird Samstag im Rahmen des Deutschen Derbys von Hamburg ausgeritten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel