Eines der besten deutschen Rennpferde, der fünf Jahre alte "Oriental Tiger", ist aus noch ungeklärter Ursache in seiner Box im Stall von Trainer Uwe Ostmann in Mülheim a. d. Ruhr eingegangen.

Möglicherweise erlag der Galopper einem Herzversagen.

Der Hengst des ostwestfälischen Gestüts Auenquelle schrieb im Sommer Schlagzeilen als er mit sieben Längen Vorsprung den Rheinland-Pokal in Köln gegen Derby-Sieger "Kamsin" gewann, dann aber disqualifiziert wurde, weil bei der Dopingprobe ein unerlaubtes Mittel festgestellt wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel