Die deutsche Vollblutzucht feierte auf der Galopprennbahn in Paris-Longchamp einen ihrer größten Erfolge der jüngeren Vergangenheit.

Der drei Jahre alte "Lope de Vega" im Besitz und aus der Zucht des bayerischen Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher gewann die mit 450.000 Euro dotierte Poule d'Essai des Poulains (Gr. I) über 1600 Meter.

Mit Maxime Guyon im Sattel setzte sich der von Andre Fabre in Paris trainierte Hengst gegen "Dick Turpin" (Richard Hughes) und "Shamalgan" (Thierry Jarnet) durch.

Achtbar zog sich im 15-köpfigen Feld Zazou (Shamardal) aus dem Krefelder Stall von Mario Hofer aus der Affäre. Er belegte unter Olivier Peslier Rang sechs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel