Die dreimalige Dressur-Olympiasiegerin Anky van Grunsven aus den Niederlanden wird nicht an den Weltreiterspielen vom 25. September bis 10. Oktober in Kentucky (USA) teilnehmen.

Die 42-Jährige, die bei Olympia 2000, 2004 und 2008 jeweils im Einzel triumphiert hatte, erklärte nationalen Medien, dass ihre Pferde derzeit zu schlecht für einen WM-Start seien.

Ihr Paradepferd Salinero kann wegen einer Verletzung seit zwei Monaten nicht trainieren. Leicht angeschlagen ist auch ihre aktuelle Nummer zwei, Painted Black.

"Außerdem ist er zu wechselhaft in seinen Leistungen", erklärte die Amazone. "Die Chance, dass ich mit Painted Black unter die ersten Fünf komme, ist sehr gering. Und diesen Minimalanspruch habe ich", sagte van Grunsven.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel