Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat beim dritten Welt-Dressur-Masters des Jahres in Cannes einen deutschen Dreifach-Sieg gekrönt.

Auf ihrem Pferd "Warum Nicht" lag sie vor Anja Plönzke auf "Le Mont d'Or" und Matthias Alexander Rath auf "Triviant UNICEF".

Die 40-Jährige war nach ihrem Ritt dennoch nicht zufrieden: "Mein Pferd war etwas von der Blumendekoration irritiert, die im Wind hin und her wogte und hat deshalb einige Fehler gemacht. Aber wir haben gewonnen, das ist das Entscheidende. Zudem hat es auch etwas Gutes, denn jetzt weiß ich, wieviel Angst mein Pferd vor Blumen hat."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel