Ex-Europameister Marco Kutscher hat als bester deutscher Teilnehmer Platz vier im Großen Preis von Cannes belegt und damit seine Führung in der hochdotierten Global Champions Tour der Springreiter ausgebaut.

Der 35-Jährige gewann im Sattel des Holsteiner Wallachs Cash nach zwei fehlerfreien Umläufen und einem Abwurf im Stechen (37,14 Sekunden) 21.850 Euro Preisgeld.

Weltcupsieger Marcus Ehning folgte mit dem Hengst Plot Blue auf Rang fünf.

Das größte Preisgeld der mit 285.000 Euro dotierten Prüfung sicherte sich die Australierin Edwina Alexander mit Itot du Chateau.

Für den Sieg kassierte die in den Niederlanden lebende Blondine 95.000 Euro nach einer fehlerfreien und 44,34 Sekunden schnellen Runde im Stechen.

Zweiter wurde der Franzose Kevin Staut mit Le Prestige St. Lois vor der Irin Jessica Kürten auf der Stute Libertina. Hinter dem in der Tourwertung führenden Kutscher (138 Punkte) ist Ehning Zweiter mit 122 Zählern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel