Bundestrainer Hans Melzer hat nach Abschluss der Vier-Sterne-Prüfung der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen insgesamt elf Kandidaten auf die sogenannte Longlist für die Reiterweltspiele im Herbst in Lexington/Kentucky gesetzt.

Zu den vorläufig nominierten Reitern gehört auch Doppel-Olympiasieger Hinrich Romeike, der wegen einer langwierigen Fesselverletzung seines Olympiapferdes Marius mehr als ein Jahr pausieren musste.

"Ich habe die Qual der Wahl, aber das ist besser als nicht zu wissen, wen man zur WM mitnimmt", sagte Melzer. Alle gesetzten Kandidaten müssen ihre Pferde aber noch einmal bei den Deutschen Meisterschaften Ende August in Schenefeld bei Hamburg präsentieren.

Die Longlist für Lexington: Frank Ostholt, Hinrich Romeike, Ingrid Klimke, Andreas Dibowski, Simone Deitermann, Michael Jung, Kai Rüder, Dirk Schrade).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel