Aus der Traum vom Ritt im Deutschen Derby: Deutschlands führender weiblicher Jockey Steffi Hofer hat sich zum Auftakt des Derby-Meetings auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn schwere Verletzungen zugezogen.

Der 22-Jährige aus Krefeld erlitt bei einem Sturz aus dem Sattel von Kite Hunter einen Bruch der Kniescheibe, einen Schlüsselbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung.

Am Sonntagmorgen wurde sie in Hamburg in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Boberg operiert. Damit dürfte Hofer in diesem Jahr vermutlich nicht mehr reiten können.

Sie sollte am kommenden Sonntag, dem 141. Deutschen Derby, den Hengst Nordfalke reiten und wäre damit die zweite Frau gewesen, die in diesem Rennen in den Sattel gestiegen wäre.

Als Ersatz engagierte das Gestüt Wittekindshof, Besitzer des Pferdes, den bei Nordfalkes Trainer Peter Schiergen angestellten Andreas Göritz als Reiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel