Mit einer Überraschung endete am zweiten Tag des Derby-Meetings auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn der mit 55.000 Euro dotierte Stutenpreis.

Nach 2200 Metern gewann die 137:10-Chance Miss Starlight, eine im englischen Newmarket von Charly McBride trainierte Dreijährige, unter Terry Hellier gegen Elle Shadow (Andrasch Starke) und Ovambo Queen (Henk Grewe).

Die Favoritin Waldjagd schien mit der Hitze nicht klarzukommen und wurde im neunköpfigen Feld nur Fünfte.

Das war für Deutschlands beste Stuten kein Ruhmesblatt, denn die Siegerin zählt in ihrer Heimat keineswegs zur ersten Garnitur.

Das Wetter und auch die Fußball-WM erwiesen sich einmal mehr als starke Konkurrenz. 5000 Besucher wurden gezählt, der Wettumsatz war längst nicht so hoch wie im vergangenen Jahr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel