Andreas Tiedtke wird ab dem 1. November neuer Geschäftsführer des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen. Er tritt die Nachfolge von Engelbert Halm, der zum Ende des Jahres aus dem Amt ausscheidet.

Eigentlich sollte sich Tiedtke in den kommenden Jahren dem Aufbau von Baden Racing widmen. Doch angesichts der dramatischen Umsatzentwicklung des Galopprennsports in Deutschland haben sich jetzt alle Beteiligten darauf verständigt, dass Tiedtke seine Aufgaben in Iffezheim schon früher übergibt und zum Direktorium zurückkehrt.

"Das ist keine einfache Situation für mich, aber das Gesamtwohl des deutschen Galopprennsports liegt mir sehr am Herzen. Ich kann versichern, dass alles, was für den Neustart in Baden-Baden zu tun ist, erfolgt und ich auch im neuen Jahr helfen werde, wo ich kann", sagte Tiedtke. Seine Aufgaben bei Baden Racing werden sich Richard Schmitz und Infront-Geschäftsführer Reinhard Weinberger teilen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel