Mit dem Überraschungssieg von "Lady Jane Digby" endete auf der Galopprennbahn in München das mit 155.000 Euro dotierte Bayerische Zuchtrennen.

Nach 2000 Metern setzte sich die englische Stute aus dem Stall von Trainer Mark Johnston gegen Lokalmatadorin und "Galopper des Jahres" "Night Magic" (Karoly Kerekes) durch.

Platz drei ging an den Favoriten Alexandros (Frankie Dettori) aus dem Vollblutimperium von Scheich Mohammed Al Maktoum aus Dubai.

Die Siegerin, die im Besitz von Kirsten Rausing steht, wurde von Greg Fairley geritten, der den bislang größten Erfolg seiner Karriere feierte. Die Siegquote betrug 121:10.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel