Der designierte Springreiter-Bundestrainer Otto Becker hat den großen Preis von Hannover gewonnen. Am Rande der fünften Wertungsprüfung des Riders-Cup gab der 49-Jährige bekannt, dass Hannover das letzte internationale Springen seiner Karriere gewesen ist.

Becker siegte auf "Lunatic" fehlerfrei in 32,93 Sekunden vor Janne-Friederike Meyer mit "Lambrasco".

Große Siegerin in der Dressur war Isabell Werth, die sich mit ihrem Nachwuchspferd "First Class" mit 77,360 Punkten durchsetzte und Heike Kemmer auf den zweiten Platz verwies.

AD

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel