Marcus Ehning reitet weiter von Sieg zu Sieg. Nach seinem Triumph beim Weltcup-Finale und in der Global Champions Tour gewann der Springreiter aus Borken auch den Großen Preis von Paderborn.

Ehning lieferte auf der vierten Etappe der Riders Tour im Stechen mit der elf Jahre alten Stute Sabrina in 42,87 Sekunden den schnellsten Nullfehlerritt und kassierte eine Siegprämie von 25.000 Euro.

"Zurzeit habe ich einen guten Lauf. Darüber freue ich mich. Ich bin froh, dass ich so gute Pferde habe", sagte Ehning. In der insgesamt mit 80.000 Euro dotierten Prüfung belegte der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit der zehn Jahre alten Stute Gotha (0 Fehlerpunkte/44,78 Sekunden) den zweiten Platz.

In der Gesamtwertung der Riders-Tour verbesserte sich Ehning mit 37 Punkten auf den zweiten Rang. Es führt der Ire Denis Lynch mit 45 Punkten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel