Die deutschen Westernreiter haben bei den Weltreiterspielen in Lexington die erhoffte Medaille verpasst und mussten sich mit Platz sechs begnügen. Das erste Gold ging an die Mannschaft von Gastgeber USA (674,5 Punkte).

Zweiter wurde Belgien (659,0) vor Italien (655,5). Das deutsche Team brachte es auf 650,5 Punkte. Beste Starterin des deutschen Quartetts war Sylvia Rzepka. Die Reiterin belegte mit "Doctor Zip Nic" den siebten Platz.

Grischa Ludwig wurde mit "Hot Smokin Chex" Neunter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel