Michael Jung hat dem deutschen Reit-Team bei der WM in Lexington die erste Goldmedaille gesichert. Der 28-Jährige kam mit dem zehn Jahre alten Wallach Sam nach Dressur, Gelände und Springen auf 33,00 Minuspunkte und bescherte der deutschen Vielseitigkeit das erste Gold der WM-Geschichte.

Ingrid Klimke (50,90) kam mit Abraxxas auf Rang 13. Auf Platz zwei kam der Brite William Fox-Pitt mit Cool Mountain (42,0) vor Andrew Nicholson (Neuseeland) mit Nereo (43,50).

In der Mannschaftswertung musste sich das deutsche Team mit Platz fünf begnügen. Es gewann Großbritannien (139,40) vor Kanada (151,5) und Neuseeland (154,8).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel