Hannelore Brenner hat der deutschen Mannschaft bei der Reit-WM in Lexington die zweite Goldmedaille beschert.

Die Behindertensportlerin aus Wachheim siegte mit ihrem Pferd Women of the World in der Para-Dressur (Grade 3) mit 72,287 Prozentpunkten. Auf den zweiten Platz kam die Dänin Annika Lykke Dalskow mit Preussen Wind (71,067). Dritte wurde Sharon Jarvis (Australien) mit Odorado (68,867).

"Mein Pferd und ich sind wie ein altes Ehepaar. Die Stute weiß genau, was ich will", sagte Brenner nach ihrem Sieg. Bei den Paralympics in Hongkong 2008 hatte sie bereits zweimal Gold gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel