Die Tierschutzorganisation Peta Deutschland e.V. hat Strafanzeige gegen Springreiter Christian Ahlmann gestellt.

Als Grund nannte der Verein einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Ahlmanns 15-jähriger Wallach "Cöster" war bei den Olympischen Spielen von Hongkong positiv auf das für den Wettkampf verbotene Mittel Capsaicin getestet worden.

Während der Weltreiter-Verband FEI Ahlmann kein Doping nachweisen konnte, glauben die Tierschützer an eine Behandlung des Pferdes zur "rechtswidrigen Leistungsförderung".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel