Für Olympiasiegerin Laura Kraut (USA) und Judy-Ann Melchior (Belgien) ist das WM-Turnier der Springreiter vorzeitig beendet. Die beiden Reiterinnen verzichteten am Freitag beim Medizin-Check auf eine Präsentation ihrer Pferde und wurden aus dem Wettbewerb genommen.

"Es macht keinen Sinn mehr. Ich bin zu weit abgeschlagen", sagte Melchior, die vor der letzten Qualifikation in der Nacht zu Samstag auf "Cha Cha Z" den 25. Platz belegte.

Kraut, 2008 bei Olympia in Hongkong mit der US-Mannschaft siegreich, lag mit Cedric auf dem 19. Rang. Nur die besten vier Paare kommen ins Finale, das in der Nacht zu Sonntag ausgeritten wird.

Die frei gewordenen Plätze nehmen der Norweger Geir Gulliksen und Björn Nagel aus dem norddeutschen Friedrichskoog ein. Nagel startet seit einigen Jahren für die Ukraine, weil er keine Chance auf einen Platz im deutschen Championatskader sah.

Der Norweger Gulliksen reitet in Lexington den 14 Jahre alten Wallach "L'Espoir", mit dem Ludger Beerbaum bei der Heim-WM in Aachen 2006 den fünften Platz belegt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel